Herzlich Willkommen
  

Unter Raumgewicht versteht man das kg-Gewicht pro 1m³ aufgeschäumter Rohmasse, b.z.w. so viele Kilogramm wiegt der Kubikmeter Schaumstoff vor dessen Weiterverarbeitung.

 

Stauchhärte ist der Druck, der aufgebracht werden muss, um einen Schaum-Rohblock um 40 % einzudrücken. Je niedriger die Stauchhärte, desto weicher ist der Schaum.

 

 

PUR - Schaum oder Polyurethanschäume bieten je nach Produktions - verfahren ein sehr breites Einsatzfeld.

Dazu werden Polyol und Isocyanat mit Kohlensäure aufgeschäumt und können nun in unterschiedlicher Konsistenz hergestellt werden. PUR - Schaum ist aufgrund seiner offenporigen Zellstruktur sehr luftdurchlässig.

Weiterhin ist er sehr elastisch und formstabil.

 

 

Kaltschaum ist wie schon der Name sagt, ein Schaumstoff, der ohne die Anwendung von Hitze hergestellt wird. Die beiden Hauptbestandteile sind Polyol und Isocyanat. Diese werden mit Wasser und verschiedenen weiteren Zusatz un d Hilfsstoffen vermischt und bei geringer Temperatur einem Schäumungsproess unterzogen.

Das spezielle Verfahren in der Herstellungbewirkt, dass der Kaltschaum - im

Gegesatz zum Heißschaum - in wesentlich höheren Stauchhärten produziert werden kann.

Die Offenporigkeit entsteht mittels einer speziellen Walztechnik, die, die Zellen, nach der Aushärtung, zum Platzen bringt. Die Offenporigkeit sorgt dafür, dass der Kaltschaum luftdurchlässiger und damit atmungsaktiver ist.

 

 

 Abstandsgewirke ist ein aus einer Vielzahl von Fäden bestehendes Gewebe.

Die wichtigsten Eigenschaften der Abstandsgewirke sind:

gute Feuchtigkeitsleitfunktion, gute Druckentlastung (z.B. Dekubitus - prophylaxe ), Thermoregulation, sehr gute Luftdurchlässigkeit, Filtrationstechnik, gute Polstereigenschaften, Rückfederung und Schockabsorbtion.

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© die tapferen schneiderlein

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.